Mein Angebot

Gerne berate ich Sie persönlich und individuell, um die passende Therapie für Sie zu finden.

Ich besitze die kantonale Praxisbewilligung, bin Krankenkassen anerkannt und beim EMR & ASCA registriert. Bitte prüfen Sie, ob Ihre Zusatzversicherung die Behandlungen übernimmt. 

Um Ihnen bestmögliche Qualität zu bieten, dauert ein Behandlungstermin eine Stunde 
und kostet CHF 120.-

Klassische Massage

Die Klassische Massage zählt zu den ältesten Therapieverfahren!

Sie beinhaltet verschiedene Techniken bei denen u.a. Druck und Zug aufs Gewebe ausgeübt wird, sei das nun mit Streich-, Knet-, Vibrations- oder Reibbewegungen. Sie regt Durchblutung und Stoffwechsel an, löst Muskelverspannungen, hält Sehnen und Bänder geschmeidig, aktiviert die Bildung von Gelenkflüssigkeit und harmonisiert den Energiefluss.

Die Klassische Massage kann medizinisch notwendig sein. 

Hauptanwendung

  • Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Muskelschmerzen
  • Muskelkater
  • Rehabilitation nach Verletzungen/oder Operationen 
  • Erkrankung des Bewegungsapparates
  • Stress
  • zur Entspannung der Haut und des Bindegewebes
  • lokale Steigerung der Durchblutung
  • Schmerzlinderung

Die klassische Massage wirkt sehr wohltuend und entspannend auf den Körper. Kann aber auch medizinisch notwendig sein.

Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage darf man nicht mit der klassischen Massage verwechseln oder ersetzen. Durch die MLD wird die lymphgefässwandeigene Pulsation, mit speziellen Druck- und Kreistechniken, mit sehr geringem Druck angeregt, was in den noch funktionierenden Lymphgefässen den Abfluss der Lymphe erhöht. Dort wo Lymphknoten entfernt wurden, wird die Lymphe mittels manuelle Lymphdrainage umgeleitet und wirkt somit abschwellend und schmerzlindernd. Dadurch erreicht man eine Steigerung der Abwehrkräfte und eine allgemeine Harmonisierung, was Krankheiten entgegenwirkt.

Hauptanwendung

  • Vor und nach Operationen (schnellere Wundheilung)
  •  Migräne, Kopfschmerzen 
  •  Stauchungen, Knochenbrüche, Quetschungen 
  •  Bei Narbenbildungen; z.B. schwere Verbrennungen  können zu einem Lymphödem führen; mit MLD werden Narben wieder weich 
  •  Schleudertrauma
  •  Bei Venenleiden; wie Krampfadern, Besenreiser
  •  Schwangerschaft; erhöhte Druckzunahme in den Beinvenen, der venöse Rückfluss der Beine ist erschwert; hormoneller Einfluss.
  •  maligne Tumore; z.B. nach Brustkrebs- und anderen Krebsoperationen
  •  Vor und nach Schönheitsoperationen
  •  Morbus Sudeck


Beeinträchtigungen des Lymphsystems und ihre Folgen
Ich möchte an dieser Stelle zeigen, dass es ganz unterschiedliche Gründe haben kann, warum das Lymphgefässsystem in seiner Funktion beeinträchtigt (insuffizient) ist. Man unterscheidet hauptsächlich zwei Entstehungswege: Das Lymphgefässsystem kann bereits anlagebedingt eine Schwachstelle des Körpers sein. Sobald ein solches Lymphgefässsystem die Belastungen nicht mehr auffangen kann, entwickelt sich, früher oder später im Leben, ein primäres Lymphödem. „Primär“ deshalb, weil die Ursache für die Einschränkung im Aufbau des Lymphgefässsystems selber liegt. Das Lymphgefässsystem funktioniert von seiner Anlage her tadellos; durch eine Einwirkung von aussen (z.B. Verletzung, Operation) kommt es dann jedoch zur Schädigung. Diese kann zu einer eingeschränkten Funktion und schliesslich zu einem sekundären Lymphödem führen. „Sekundär“ deshalb, weil die Beeinträchtigung eine Folge ist, und die Ursache, also das primäre Ereignis, von aussen kam. 

Fussreflexzonenmassage

Der Fussreflexzonenmassage liegt das Prinzip zugrunde, dass jeder einzelne Teil des Körpers im Fuss eine zugeordnete Stelle hat. Mit Reflex wird die Antwort des Körpers auf einen Reiz bezeichnet. Mittels spezieller Massagetechnik wird diese Eigenschaft ausgenutzt. Die Reflexzonen am Fuss werden gezielt massiert und so entsprechende Bereiche und Funktionen des Körpers stimuliert.

Hauptanwendung

  • Schlafstörungen
  • Verkrampfungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Erkältungen
  • Immunsystem aktivieren
  • Zyklusstörungen
  • Blasenentzündungen


Die Reflexzonenmassage kann aber auch präventiv eingesetzt werden und eine allgemeine gesundheitliche Stärkung erzielen.


Durch qualifiziertes Vorgehen wird individuell auf den Menschen eingegangen. Jede Massage beabsichtigt bewusst das Erfassen des ganzen Menschen und kann in vielen Situationen bei eingeschränkter Gesundheit eingesetzt werden. Sie ist auch sinnvoll und empfehlenswert zur Gesundheitsförderung sowie zur persönlichen Entwicklung.

Tui Na Massage 

Der Name Tui Na setzt sich wie folgt zusammen, „Tui“ (stossen)und „Na“ (greifen). 
Die Tui Na Massage ist ein Hauptpfeiler in der TCM. In der jahrtausendealten Tradition haben Generationen von Ärzten ihre Erfahrungen aus der Praxis beigefügt und zur stetigen Weiterentwicklung beigetragen.
 
Neben Techniken, bei denen punktuell Druck ausgeübt wird, kommen auch knetende, greifende, streichende und klopfende Verfahren zur Anwendung. Die Tui Na Massage basiert auf einer ganzheitlichen Betrachtung des Patienten und richtet sich nach den Prinzipien der TCM. Sie hat das Ziel, schmerzhafte Blockaden des Energieflusses zu lösen und das Gleichgewicht des Körpers herzustellen.

Hauptanwendung

  • Bei Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Nacken-Schulter-Verspannungen
  • Gelenkproblemen
  • Muskelansatzentzündungen
  • Unfallfolgen 
  • Rückenproblemen
  • Erkrankung der Halswirbelsäule
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Alle Arten von Schmerzsymptomen

Ich durfte die Tui Na Massage in Shanghai im Universität Spital bei Dr. Wang lernen. Die vielen Therapie Erfolge faszinieren und begeistern mich immer wieder aufs Neue!

Bindegewebsmassage 

Die Bindegewebsmassage ist eine Reflex-Massage. Die Methode erzielt über die Einflussnahme auf Zonen und Segmente sowohl eine entspannende Wirkung auf die inneren Organe, wie auch eine vegetative Umstimmung. 

Mit dieser Methode soll aber nicht nur eine reflektorische Wirkung auf die glatte Muskulatur der inneren Organe erzielt werden, sondern auch lokal der Tonus, die Konsistenz und die biologische Aufgabenstellung des Bindegewebes sowie die quergestreifte Skelettmuskulatur positiv beeinflusst werden. 

Hauptanwendung

  • Eine allgemeine Entspannung des Gewebes
  • Rheumatischen Formenkreis
  • Akute Kreuz –und Lendenwirbelbeschwerden
  • Atemwegserkrankungen
  • Störung des Nervensystems

Veränderungen bzw. Erkrankungen des Organismus spiegeln sich im Bindegewebe wieder, umgekehrt projizieren sich Bindegewebsveränderungen auf den gesamten Organismus.

Schröpfen

Schröpfen ist eine Hautreiztherapie die zu den ausleitenden Verfahren gehört. Mit Schröpfgläser, die auf die Haut aufgesetzt werden, sollen Schadstoffe über die Haut ausgeleitet werden.
Beim Schröpfen setzt man die Schröpfgläser auf bestimmte Hautgebiete und erzeugt darin ein Unterdruck. Dadurch wird das darunter liegende Gewebe in den Hohlraum eingezogen. Durch die Sogwirkung kommt es zu einem Austritt von Blut und Lymphflüssigkeit in das Gewebe, das unter der Haut liegt. Dies fördert nicht nur die lokale Durchblutung sondern auch die Durchblutung der inneren Organe, die mit den behandelten Hautsegmenten reflektorisch verbunden sind.
Hauptanwendung

  • Anregung  des Stoffwechsel
  • Beseitigt Muskelverspannungen
  • Aktiviert das Immunsystem

 
Eine wunderbare Ergänzung zur Klassischen Massage und Tui Na Massage